Ursula Rutschi-Probst

Reise nach München

München Kirchenreise 2018, Viktualienmarkt<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-olten.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>15</div><div class='bid' style='display:none;'>4714</div><div class='usr' style='display:none;'>7</div>

Mit München verbindet jeder etwas. Oktoberfest, Bayern München, Seehofer, Hofbräuhaus. Auf der einwöchigen Reise der reformierten Kirchgemeinde Olten unter der Leitung von Pfarrer Erich Huber spielten diese Mythen eine untergeordnete Rolle. Die Erkundung Münchens und seiner weiteren Umgebung sollte mehr in die Tiefe gehen und etwas für Insider sein.
Erich Huber,
So standen auf dem Programm die Eröffnung des Orgelsommers in der Schwabinger Markuskirche, das Sommerkonzert des Kantatenchors in der Johanneskirche von Haidhausen, das Konzert mit dem Stardirigenten Kent Nagano im Herkulessaal der Residenz, in dem Messian und Bruckner aufgeführt wurden, was zu einigen Diskussionen führte. Zum Glück ging dem eine kompetente Werkeinführung voraus. Englischer Garten, Viktualienmarkt, Flaucher das renaturierte Ufer der Isar und Marienplatz verlockten zum Flanieren. Ein Aufstieg im Turm der Peterskirche verschaffte einen weiträumigen Überblick über die Stadt bis hin zur Allianzarena von Bayern München. An zwei Tagen wurden Ausflüge in die weitere Umgebung unternommen. Einmal nach Regensburg, Stadt mit dem Prädikat UNESCO Weltkulturerbe und seinem berühmten gotischen Dom. An einem anderen Tag fuhr die Gruppe Richtung Salzburg nach Bad Reichenhall zur Besichtigung der Alten Saline, einem imposanten unterirdischen Gangsystem zur Gewinnung von Salz. Neben den Führungen und Anlässen zu Kultur und Kirche kam die Küche nicht zu kurz. Haxen, Braten, Würste und Bier gehören schliesslich zu München wie das berühmte Münchner Kindl auf dem Neuen Rathaus am Marienplatz.
Erich Huber, Olten
Bereitgestellt: 30.07.2018     Besuche: 18 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch