Marlise Vogt

Multikulturelles Kochen

Togo März 18_4<div class='url' style='display:none;'>/kg/dulliken/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-olten.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>354</div><div class='bid' style='display:none;'>3537</div><div class='usr' style='display:none;'>29</div>

Kochen aus Togo-Elfenbeinküste
Marlise Vogt,
Man darf ruhig sagen: diesmal war wirklich was los! Aus 9 verschiedenen Nationen strömte eine bunte Gästeschar in den Saal. Eigentlich war auch eine Gruppe von 10 bis 12 Südamerikanern angemeldet, doch eine Panne vermieste ihnen das Erscheinen. Schade! Trotzdem waren wir 35 Erwachsene und etwa 12 Kinder sowie 2 herzige Babies. Durch den Ausfall der Gruppe entstanden wesentlich mehr Reste, die dann aber von den anderen Teilnehmernden mitgenommen wurden.
Die Dekoration war eine Augenweide. Für Lea aus Togo steckten wir die Fähnchen in die nicht mehr wegzudenkenden Speckbrötchen, dazu gestalteten wir rote Servietten mit weissem Stern. Für Nina aus der Elfenbeinküste standen orange, weiss und grün als Setfarben. Dazu deckten wir für alle Erwachsenen die Tische mit dezent hellgrünen Tischtüchern, für die Kinder gab es wess gedeckte Tische mit farbigem Einweggeschirr.
Uns wurde eine grosse Palette aus ungewohnten afrikanischen Gerichten angeboten, bei denen es für alle etwas Essbares dabeihatte. Das Menue bestand aus Salatbuffet, Reis in vielen Variationen, Fisch und Pouletschenkel. Letztere waren nicht ganz durchgebacken, hm... zum Dessert gab es Kuchen aus 3 Nationen. Diesmal haben wir uns von Aurelia, eine der treusten Kursbesucherin seit Jahren, verabschiedet. Mit 4 blauen Kerzen, einer Schweigeminute und dem Lied "El Condor passa" haben wir ihrer gedacht. Wir vermissen ihre Herzlichkeit und die Liebe, die sie ausstrahlte. Sie verstarb in Peru, begleitet von ihrem Sohn Carlos. Er stand ihr bis zum letzten Atemzug bei. Sie ist jetzt in ihrer geistigen Heimat.
Der Aufwand für den Abend war gigantisch. es bleibt nur noch allen beteiligten Helfern und Gästen meinen herzlichsten Dank auszusprechen! Also, bis zum nächsten Mal. Wir treffen uns hoffentlich am 23. Juni zum Thema Vietnam.
Greti Sommer
Bereitgestellt: 05.04.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch