Brigitte Salvisberg

Abendmusik

©Tobias Sutter_Reto ReichbachL1005753 (Foto: Brigitte Salvisberg)
51. Jahreszyklus 2022 / 2023 (Motto: Reprise)

5. Abendmusik

«Auf 88 Tasten tanzend durch Europa»

Reto Reichenbach, Klavier

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Partita Nr. 5, G-dur

Edvard Grieg (1843 – 1907)

Lyrische Stücke

Béla Bartók (1881 – 1945)

Rumänische Volkstänze

Enrique Granados (1867 – 1916)
Spanische Tänze Nr. 2 + 7

Maurice Ravel (1875 – 1937)
Le Tombeau de Couperin


"Aif 88 Tasten tanzend durch Europa": Diesem Titel in einem einzigen Rezital gerecht zu werden, ist natürlich ein Ding der Unmöglichkeit. Mit den Kompositionen von Grieg, Bartók und Granados sollen immerhin drei sehr unterschiedliche europäische Regionen mit ihrer unverwechselbaren musikalischen Prägung vertreten sein. Der Rückgriff auf alte Tanzformen hat in der Kunstmusik eine lange Tradition, welche Bach und Ravel in ihren Meisterwerken zur höchstmöglichen Reife gebracht haben.

Der 1974 bei Gstaad im Berner Oberland geborene Pianist Reto erhielt seine Ausbildung an der Musikhochschule Bern bei Tomasz Herbut, wo er mit dem Eduard-Tschumi Preis für das beste Solistendiplom seines Jahrgangs abschloss, sowie am Peabody Conservatory in Baltimore und an der Yale University.
Seine vielseitige Tätigkeit als Solist, Kammermusiker und Pädagoge, führt ihn in zahlreiche europäische Länder, die USA, sowie nach Kanada, Brasilien, Japan und China. 2004 gewann er beim Concours International de Piano XXème Siècle in Orléans den 2. Preis sowie den Spezialpreis „Nadia Boulanger“. Zwei CD-Soloalben sind beim Westschweizer Label VDE Gallo bisher erschienen: „Zwischen Himmel und Erde" (2010) mit Werken von Mendelssohn, Bach-Busoni, Liszt und Messiaen sowie „Thema und Variationen“ (2020) mit Werken von Mendelssohn, Brahms, Martin und Schubert.
Mit grosser Freude unterrichtet Reto Reichenbach an den Musikschulen der Musikakademie in Basel und Riehen.


Anmeldung : Kein Vorverkauf
Platzreservation per Mail möglich
Kontakt: Brigitte Salvisberg
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch