Cornelia Ingold

Kinderwoche Trimbach "Reise auf der Morgenröte"

Schiff<div class='url' style='display:none;'>/kg/trimbach/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-olten.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>359</div><div class='bid' style='display:none;'>3632</div><div class='usr' style='display:none;'>81</div>

Die Kinderwochen der Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinde Olten im Pfarrkreis Trimbach sind ein offenes Angebot für Schülerinnen und Schüler während den Schulferien. Sie sollen den Kindern wertvolle gemeinschaftliche Erlebnisse ermöglichen, Familien ein spannendes ergänzendes Angebot offerieren und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, erste Leitungserfahrungen zu machen. Deren Durchführung ist nur dank dem engagierten Einsatz verschiedener Freiwilliger möglich: Ganz herzlichen Dank!
Cornelia Ingold,
Diesen Frühling war die Reise auf der Morgenröte das klingende Thema der Kinderwoche in Trimbach. Die Kinder der 1.-5. Klasse aus Winznau, Hauenstein und Trimbach durften eintauchen in C.S. Lewis’ Welt «Narnia» und dabei die Maus Ripischiep, den Löwen Aslan, Prinz Kaspian und eben das Schiff Morgenröte kennen lernen. Es wurden Buddelschiffe gebastelt, Spiegel verziert, Hände gegossen, Stafetten bestritten und Lieder gesungen. Dabei bereiteten die Kinder zusammen mit ihren jugendlichen Hilfsleitern auch ein Theaterstück vor, das die ganze Geschichte am Abschlussanlass am Freitag den Eltern und Geschwistern erzählte. Weil wir sowieso in eine fantastische Welt eingetaucht waren, passte der Ausflug in die herrliche Berg- und Tierwelt des Tierparks Goldau prima ins Programm. Am Ende der Woche konnten die Kinder fantasievolle Schätze mit nach Hause nehmen. Und hatten so ganz nebenbei Einiges darüber gelernt, was es heisst, gemeinsam unterwegs zu sein, auf ein Ziel hin zu arbeiten und dabei auf einander und auf Gottes Kraft zu vertrauen: Im Lied «Wenn der Sturm tobt» streckt Gott seine starke Hand den Müden entgegen, genauso, wie in der Geschichte die Kinder von der Schiffsbesatzung der Morgenröte aus dem Wasser geholt wurden.
Bereitgestellt: 23.04.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch