Sabine Woodtli

Johannesmärt in Trimbach

2018-12-01 (19)<div class='url' style='display:none;'>/kg/trimbach/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-olten.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>20</div><div class='bid' style='display:none;'>5547</div><div class='usr' style='display:none;'>12</div>

Der Termin war schon lange notiert in der Agenda: am Samstag vor dem ersten Advent ist es seit Jahrzehnten ein "Muss" den beliebten Johannesmäret zu besuchen.
Sabine Woodtli,
Schon auf dem Kirchenvorplatz gab es in diesem Jahr die ersten Marktstände zu entdecken, und Vieles darauf zu bewundern - ein Glas Punsch oder Glühwein wärmte den Bauch. Auch im Johannessaal herrschte reges Markttreiben. Die Besucherinnen und Besucher benutzten das Schlendern von einem Marktstand zum nächsten gerne für einen kurzen Schwatz mit bekannten Gesichtern. Die grosse Auswahl der liebevoll produzierten Waren, machte es schwierig das eigene Budget nicht zu überziehen…

Im Saal bot der Frauenverein traditionell Spaghetti mit feinen Saucen und Salat an. Die Qual der Wahl hatten die Gäste danach am vielfältigen Dessertbuffet des Missionsarbeitskreises.

Zugunsten der Kriegshilfe Schweiz, einer humanitären Hilfsorganisation für Kinder und Tiere in Not in Syrien können vom Johannesmärt CHF 2739.- überwiesen werden. Der Erlös des Missionsarbeitskreises geht, wie immer, an die Mission 21.
Wir bedanken uns bei allen, welche zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben.
Bereitgestellt: 18.12.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch