Nicole Stuber

Hoffnungslicht - Licht der Verbundenheit

Osterkerze<div class='url' style='display:none;'>/kg/untergaeu/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>284</div><div class='bid' style='display:none;'>244</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Ein Zeichen der Hoffnung
Nicole Stuber,
Um während der Corona-Krise ein Zeichen der Hoffnung und der Verbundenheit zu setzen, rufen wir alle Menschen auf, jeweils donnerstags um 20 Uhr eine Kerze anzuzünden, sie sichtbar vor dem Fenster oder auf dem Balkon zu platzieren und zu beten.




Zum Beispiel ein Unservater:
für die am Virus Erkrankten und ihre Angehörigen,
für die im Gesundheitswesen Tätigen,
für alle Menschen, die angesichts der aktuellen Lage zu vereinsamen drohen und
für all diejenigen, die an anderen Orten unter Not leiden.
Alle Beteiligten setzen damit ein sichtbares Zeichen, in dieser Zeit der Bedrohung füreinander sorgen zu wollen.

Jesus sagt:
Ich bin das Licht der Welt. Wer mir folgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern das Licht des Lebens haben.
Johannes 8,12
Das Licht von Jesus Christus möge uns allen Hoffnung schenken in dieser nicht einfachen und ungewissen Zeit.
Pfr. Matthias Baumann
Bereitgestellt: 23.04.2020     Besuche: 93 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch